über mich:

 

Geboren wurde ich 1970 in einer Stadt, die geschichtsträchtig, liebenswert, grün und verschroben zugleich ist: in Wien.


Zu schreiben habe ich begonnen, sobald ich die ersten Buchstaben sinnbildend aneinanderreihen konnte.

Mit dem Lesen hat es etwas länger gedauert … erst mit 14 - als meine Eltern sich bereits damit abgefunden hatten, dass ihre Tochter ein hoffnungsloser Fall eines nichtlesenden Kindes war - stieß ich auf das richtige Buch: „Flammender Kristall“. Der Roman von Mary Stewart schaffte es aus mir eine Leseratte zu machen. Seither vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht lese.
Bücher und Sprachen gehören zu meinem Leben und sind fast so wichtig, wie meine Familie.

Aber eben nur fast!


Mein Mann, meine drei Kinder und ich leben mit zwei befreundeten Familien in einem Reihenhausprojekt am Stadtrand von Wien, direkt am Mühlwasser, neben einem großen Nationalpark. Hier können die Kinder im Winter Eislaufen und im Sommer schwimmen. Ich schaffe es seit Jahren regelmäßig mit einer lieben Freundin laufen zu gehen und da ich ausschließlich mit dem Fahrrad fahre und das Auto nur in Notsituationen benutze, gelingt es mir, trotz der vielen Stunden, die ich vor dem Computer verbringe, mich ausreichend zu bewegen.
Seit Jahren schreibe ich Kindergeschichten und Pädagogische Fachbücher. 2007 erhielt ich für den Kapitelabriss „Die Belagerung“ (was später „Die Hebamme von Wien“ werden sollte) das Wiener Autorenstipendium. Ich konnte ein Jahr Auszeit vom Kindergarten nehmen, meine Zusatzausbildung zur Mobilen Frühförderin beenden und in aller Ruhe meinen ersten historischen Roman schreiben. Als das Buch fertig war, interessierte sich der Ullstein Verlag dafür und brachte es 2009 heraus.


Seit dem Jahr 2008 arbeite ich nicht mehr als Kindergärtnerin, sondern als Mobile Frühförderin.
Die Arbeit macht mir echt Spaß. Der Kontakt mit interessanten Menschen liefert wichtige Impulse und Ideen fürs Schreiben. Ich kann als Autorin die Welt nicht neu erfinden, aber ich kann die vorhandenen Puzzleteile variantenreich zusammensetzen. Und ich entdecke täglich viele neue Puzzlesteine...

 

Privatbilder